OnBuSys - Buchung PDF Drucken E-Mail

Bei OnBuSys stehen Ihnen zwei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung Ihre Domizile zu vermieten:

  • die verbindliche Buchung und
  • die unverbindliche Buchungsanfrage

Auf der Adminseite können Sie im TAB 'Einstellungen' festlegen, ob dem Kunden nur eine dieser beiden Möglichkeiten angeboten wird oder beide zugleich, wobei der Kunde dann auswählen muss, wie er buchen möchte.
Weiter können Sie im TAB 'Objektverwaltung -> Preise, Zusatzangebote, Buchoptionen' für jedes Objekt einstellen, ob der Kunde über einen Link, der ihm automatisch per E-Mail zugesendet wird, seine Buchung/Buchungsanfrage bestätigen muss oder ob die Buchung/Buchungsanfrage unmittelbar ausgeführt wird. Das Verfahren mit dem Bestätigungslink gewährleistet, dass eine gültige E-Mail-Adresse verwendet wird.

Eine verbindlichen Buchung wird bei OnBuSys entweder direkt oder nach der Aktivierung über den Bestätigungslink mit einer automatisch generierten E-Mail, die Sie im TAB 'Textvorlagen' gestalten können, unmittelbar bestätigt. Damit handelt es sich nach dem deutschen Reiserecht um eine bestätigte Online-Buchung, die sofort ohne jegliche Widerrufsmöglichkeit für den Kunden rechtsgültig ist, weshalb in diesem Fall ein Mietvertrag keinen Sinn macht. Ein automatisch generierter Mietvertrag kann aus diesem Grund nur bei Buchungsanfragen verwendet werden.

Bei einer unverbindlichen Buchungsanfrage wird das Objekt zunächst lediglich für den gewählten Zeitraum vorgemerkt und im Buchungskalender für andere Interessenten gesperrt. Auch hier erhält der Kunde eine automatisch generierte E-Mail, die Sie so gestalten sollten, dass dem Kunden die Modalitäten für die Umwandlung der Buchungsanfrage in eine verbindliche Buchung vermittelt werden. Dieser E-Mail können Sie einen Mietvertrag, eine Objektbeschreibung und Ihre AGB im PDF-Format (PDF-Version <= 1.5) als Anhang beifügen.
Im TAB 'Einstellungen' können Sie festlegen ob und ggf. nach wie vielen Tagen eine nicht in eine Buchung umgewandelte Buchungsanfrage automatisch gelöscht und damit der gesperrte Bereich im Buchungskalender wieder frei gegeben wird.
Weiter können Sie im TAB 'Buchungen -> Anfragen laden' Ihre Buchungsanfragen verwalten. Sie können

  • eine Buchungsanfrage manuell löschen,
  • verhindern, dass eine Buchungsanfrage automatisch gelöscht wird, wenn dies so eingestellt ist,
  • eine Buchungsanfrage in eine verbindliche Buchung umwandeln,
  • und veranlassen, dass eine automatisch generierte Erinnerungsmail, deren Text Sie im TAB 'Textvorlagen' gestalten können, an den Interessenten versendet wird.
     
Aktualisiert ( Samstag, 24. August 2013 20:46 )